helfen sie mit

damit wir uns gegenseitig

durch ihre hilfe auffangen

können.

gemeinsam statt einsam.

 

also,ich nehme das leben mit allen seinen Möglichkeiten

ernst und humorvoll.

 

es darf aufgerissen werden.

 

http://www.crazy.nicr4.in/cgi-bin/megatoplist/toplist.pl

 

www.sozialart.jimdo.de

 

www.antifrost.jimdo.de

 

www.artantifrost.jimdo.de

 

www.antifrostbern.jimdo.de

 

www.anti-frost.4ch.ch

und facebook trochsler fritz

 

 

und so weiter unter   google

antifrostbern auch edliches zum naschen

und bei youtube neu

antifrost eingeben und äwegen suchen.

Über mich

glücklicher papi und zufriedener künstler,leider nicht mich selber verkaufsfähig,doch daran arbeite ich...

meiner selbst links... wer will mich?
meiner selbst links... wer will mich?

Fördern,kennenlernen oder meine Kunst ausstellen.

 

Neu steht für Bands Theater,Lesungen etc ein Raum zur verfügung in Oberzollikofen.

anfragen unter 079 4818540

ich bin ein eigenwilliges mensch,rede gern und dazu gehört auch erzählen, das ist so. Höre auch gerne zu, wenn es für mich spannend ist. Für irgendwelches Gewäsch bin ich eher nicht der Typ.

 

Mein Musikstiel geht Querfeldein

 

Meine Intressen sind friedlich

 

mein wissen Emens WENN ICH VON MEINEM eRBSENHIRN AUSGEHE. 

 

mein wille  Freiheit DIE GÖNN ICH AUCH ALLEN MITMENSCHEN DIE DAS ANSTREBEN.

AKT-uelles

Zeitungsartikel
Zeitungsartikel
farbstift auf leintuch
farbstift auf leintuch

Gefallen-art

http://www.toonpool.com/cartoons/artbezogen%20%20artkrank%20%20mittellos_123714

 

 

auf verschiedenen möglichkeiten surfend

so auch bei:

 

de.netlog.com/groups/mundartiges/.../tag=ANTIFROSTBERN

  und auch auf Facebook  unter fritztrochsler

unter antifrost und artmittellos


DIES GEFÄLLT MIR

 

www.youtube.com ein wunderbarer Wandaktionsbildermalender Künstler,er hat mindestens 10 superstarke Klips im Netz.

MEIN NaME BESTEHT AUS DREI TEILEN

ART                               IM THEMENBEREICH THEATER,KUNST,KULTUR,VIDEO

ANTI                              UM ZU ZEIGEN DASS ICH NICHT ALLES GUTHEISSEN WILL UND KANN

FROST                           GEMEINT ALS GEFROHRENES WASSER,ISOLATION,EISESKÄLTE  ich bin auch zu finden auf der Strasse oder

Kurzbeschreibung: Art, Theater, Kunst, Kultur, Film, Video, Skulpturen, Lesungen, Sponsoring

Beschreibung: ein Portal das Weltweit vernetzt ist und Anonümität schätzt.Im Bereich LESUNGEN, DICHTEN, SKULPTUREN, SCHRIFTSTELLEREI, TEXTEREI, SPASS, TAGESNAH, VORZEIGEKONKRET, SPEZI ELL, ANDERSPITZE DES EISBERGS,WIR BEWEGEN UNS SCHNELL UND UNTER DEM MOTTO GUT ART MIT RESPEKT UND HUMOR. 

freunde

von mir

2ter und so weiter
solang ig ma schreiä
solang i ma spilä
egal ob du zuälosisch
egal ob du mi wosch

EGAL OB DU UFMIR LIGSCH

esoterisch keine blase
ich läbä u ich bin
gseh supermegamässig us

u kenn der blues
sisch immer s glichä
weni müäd bi gheiemer däugli zuä
när isch churz ruä

doch trinke gern

doch erotisiere gern

doch diä ewigä träum
vo schrecklichä biuder
vo stress u gäud
das halti nümmä us
drum singeni dä blues

sischmer ned wohl
doch solangeni cha wirdeni dirs id frässi schreiä

heb diner schnurrä
heb diner zyt
heb diner ego

dä d ching wöi läbä
si wöi witergah
blibä ned stah
u heis verdiänt
dassnä guät geit
dassi wasser u fuud hei
äs dihei

oh schreck

kener eltärä,hä
nüt nedmal äs eigets bettli

der mah lat di ou ned in ruä
scheisse uf derä wält
wot häräluägsch wot härädänksch

drum is wichtig wi dus sälber länksch
dänksch!!!

gib niä uf

d ching bruchä di

gägä sexuelli übergriff
häsch dä tschegget hmmm?

 

blogs.myspace.com/index.cfm?fuseaction=blog.view...

soundiges

de.netlog.com/groups/mundartiges/.../tag=ANTIFROSTBERN

er ist ein Mann,legt auf jeden montag zwischen 13 und 16 uhr.

blogs.myspace.com/index.cfm?fuseaction=blog.view&friendId=353832778&blogId=528753294 - 53k

dies bei  www.rabe.ch und im facebook unter tomzoff.

 

blogs.myspace.com/index.cfm?fuseaction=blog.view&friendId=353832778&blogId=528753294 - 53k

http://garagepunk.ning.com/profiles/blogs/sonic-nightmares-46


m 48

frei und humorvoll,

abeitend im bereich

 

ART

THEATER

SOZIALES

HUMOR

VIDEO

KUNST

KULTUR und widerholt sich gern der ego

jaky street
jaky street

Trochsler Fritz und wenns brennt an 5 stellen benzinanschlag,doch hier rauchts immer noch,dies nach 1erstund und 30minuten,und kein feuerwehrmann geht rein zum löschen,dies in einem belebten hotel.was hier raucht,ist mein atelie,180quadratmeter kunstfläche,ausstellungsraum,bühne und trinkstation.

immer Akt uell

ich und meine frends

suchen arbeit

 

EIGENER BUS VORHANDEN MIT ANHÄNGER

 

BEREICH

 

 

ENTSORGEN  Stückguttransporte gern

RÄUMEN DIE SCHWEIZ ODER FLUGHÄFEN

ZÜGELN DEINE VILLA ODER DIE REGIERUNG

REINIGEN DEIN KLOO ODER WIRLPOOL

MÄHEN DEINE HANFANLAGE, DU SIEHST

HILFE ALLGEMEIN AUCH SAVETRANSPORTE 24 STUND.

 

wir räumen

Flughäfen

Bauernhäuser

Fabriken

Schulen

 

suchen aber auch

Ausstellungsmöglichkeiten

im bereich

Foto

Bilder

Skulpturen

Video

auch bands können wir vermitteln.

 

wir machen auch Vorträge

zum Thema

Drogensucht

Sozialfall

Arbeitslos

Selbständigkeit

 

und wir sind Humorvoll

 

auch fähig für

Spontantheater

 

merci trochsler fritz

 

079 481 85 40

Lebenslauf

 

ANTI FROST


entstand im tiefsten Kerker in deutschem Lande bei unternull, richtig ausgedrückt, in Sicherheitshaft voll isoliert mit doppel-stahlgitterverhau etc., 24 Stunden Licht und alle fünf Minuten ein Auge durch die Zellentür glotzend mich bewegen sehen wollend um dann anzukreuzen, dass ich noch lebe und dies 5 Monate lang. Das ganze um eine Falschaus-sage zu erzwingen,

anschlies-send noch 5 Monate normaluntersuchungshaft, dies in der Ulmer Höh von Düsseldorf. Nach den 10 einhalb Monaten bekam ich einen Freispruch. In dieser Zeit leerte ich alle 5 Minuten beim weggehen des Auges, Wasser aus dem Zellenfenster und dies bei UInternull, so schrie einer der Schlüsselknechte nach 14 tagen durch die Zellentür, ich müsse aufhören damit, sonst gehts in den dunklen Keller. Ich wollte wissen wiso und er schrie, der unter mir sehe nicht mehr aus seinem Loch, alles von Eis behangen, tja, da suchte ich die ganze Nacht bei Vollmond nach der Lösung, denn das war mir zuviel Frost und ich wollte dagegen sein. Am Morgen als der Vollmond verschwand, fand ich den Namen, den ich suchte im Zusammenhang mit drei mal drei, und so heisse ich Anti Frost und arbeite unter diesem Namen seit 1986 in Form Schrift und Bild. Video, Kunst und soziales aller Art. Ich kam dann mal mit einem Freispruch aus dem Knast der damaligen BRD und wurde 3 Tage später  President in der Notschlafstelle zu Bern wo ich auch mein Atelie bezog und es ging genausohart weiter, wir hatten es mit der offenen Drogenszene zu tun, mit den Tamilen die von der Polizei des Nachts eingefangen und uns abgeliefert wurden, damals kamen die Tamilen erstmals in die Schweiz, etc. Ich hatte viel zu tun und als ich den Jop aus Polizeitechnischen übergriffen abgab, ich bekam von 11 Polizisten öffentlich die Fres-se poliert.,dies landete vor Obergericht bei Herrn Schweingruber und da bekam ich EBENFALLS Freispruch.Es war die Anklage der Polizei wegen schwerer Körperverletzung und wiederstand gegen die Staatsgewalt,doch es lag ein Foto vor das zeigte eine PolizeiAUTOhaube voller Blut von meinem Kopf und der Polizisten ihre Füsse zwischen meinen Beinen. Ja, da zog es mich weiter in eine alte Tresorfabrik wo ich erneut unter Anti Frost ein Riesenatelie bezog und wirkte, ein Artikel im Bund der Tageszeitung und zu widmarbenutzer über mich. doch nicht lange, etwa 3 Jahre, doch ich hatte zahlschwierigkeiten. Zwangsräumung wurde durchgesetzt. Da beschützte die Polizei die Arbeiter, die 20000 Kilo Atelie kam so Schuttmuldisiert zum Abfall. Ich rettete mein liebstes, Videoaufnahmen FAST ALLE Tage, Bilder und Texte, auch ein Buch aus dem Knast, hinter den Kulissen der Nutte Gerechtigkeit und ich zog damit weiter nach Renan wo ich alles gut behütet neu aufbauen wollte,ich mietete ein Wohnhaus 8 Zimmer für 800 Franken. ich wurde erstmals Vater vom Remo. So entstand die Galerie Remo in Renan und im Haus malte, textete und kreierte ich. Lebte mehrheitlich nicht alleine in dem Miethaus, es war super, doch auch nicht lange, die Arbeit von 1einhalb Jahren im und am Haus und die Arbeiten 15 Jahre Videokunst brannten vollständig weg, in der selben Nacht, als die Dorffeuerwehr ihr neues Spritzenhaus einweite. Es war Nacht und 23 Uhr, wir standen in unseren Kleidern da, Pesche der in den Flammen stand, meine gros-se Liebe und unsere Tochten in ihrem Bauch,dies 2 Monate vor ihrer Geburt, versichert war ich nicht. Brandursache bis Heute unbekannt.  Unsere Tochter kam gesund zur Welt. Etwa 2 Jahre später zog ich alleine nach Hindelbank ohne etwas und machte in der ersten Schweizerschnapsfabrik, die leerstand mein neues Atelie auf, dachte ich sei dort sicher, doch auch da wurde ich Zwangsgeräumt ebenfalls aus miettechnischen Gründen. So zog ich nach Niederbipp in ein Mietbauernhaus, dort besass ich einen Mietvertrag der 10 Jahre unkündbar war. Zorro das Brocki entstand und eine Art Skulpturenweg im Garten , 5 Fruchtbäume darin standen. Von der Baubehörde

5 jahre später ebenfallls zwangsgeräumt , erst  der Skulpturenweg im Garten 70 auf 80 Quadratmeter 2 einhalbjahre Handarbeit, indem ich den Röstigraben sichtbar machte in einer Länge von 2o Meter und einer Stras-senbarrikade aus der Zureicher Bahnhofstras-se von 1980 als erinnerung an die Stras-senschlachten. Damals arbeitete ich mit Sozialrandständigen zusammen, alle Tage hatten wir zu tun und es entstand ein Skulpturenweg für Menschen die sich nirgendwo wohlfühlen dürfen ohne Ausweis, dies sollte bei mir im Garten möglich sein mit Dusch, ess und Schlafmöglichkeit in der Scheune..dies wurde alles von der Gemeine im auftrag des Sozialamtstellenleiters Herr Frei zwangsgeräumt. Mit 3 Schuttmulden hat die Gemeinde gerechnet doch sie schleppten 15 Schuttmulden mit Wildbachsteinen, Lotharholz, Eisen, Bruchsicherem Glas, Marmorplatten aus Berner Banken etc ab.60000 Kilo Abfall. Danach, ein Jahr später im selben Mietobjekt vom selben Auftraggeber wurde auch mein in 5 Jahren Klainarbeit eingerichtetes Trödlerlokal ZORRO zwangsgeräumt,8 MAL 12 Qubikschuttmulden vollwertiges Material zusammengetragen durch Räumungen mit Sozialempfängern und Randständigen zusammengetragen. Und von Sozialempfängern aus der Region zusammengebrätscht im Auftrag des Sozialstellenleiters, entwendet und entsorgt. Gerichtlich erreicht durch Zwangsräumung. Exmission. Ich zog weiter nach Oberbipp wo ich ein Altbärensaaltheaterdachstockatelie

einrichtete das nach einem Jahr Arbeit  abbrannte durch 5 Benzinanschläge im genzen Haus verteilt, es handelte sich um das Rest-Hotel Bären in Oberbipp. Es sollte zu einem Schweizweit funktionierenden Sozialhotel aufgebaut werden, wo Menschen aus ihrem Dillemma mit uns zusammen den Neuanfang üben konnten. Bin noch etwas auf wackligen Füssen, doch entspannter als jeh, denn ich liebe und fühl mich wohl im sein, ich lebe mein Anti Frost dasein in vollen Zügen und nichts wird mich jeh stoppen,ich bin unsat  und vollaktiv, geniesse jede Minute und erkenne die Freuden im Leben sekundär oder minutiös, bin nicht Bös und schaffe alles was ich will, ich Räum auf oder lass dies tun, doch es gibt mich und ich erwarte, dass mein sein existent ist im jetzt also atme ich dazu und wenns sein muss, verteile ich auch mal ein Küs-schen da, ein Küs-schen dort, doch die unras-sierten Männer am liebsten, denn das sind meistens keine Schlüs-slknechte oder Staatsdiener oder Pistolenträger, mein liebster Ton ist immernoch das Bullenhorn, auch wenn ich selber im Wagen durch die gegend kutschiert werde, ich habs gesehn und mein Mut hat mich durch zeiten begleitet die nicht lustig waren, ich dankedafür. hol dich selber raus und du kommst raus.
merci Anti Frost 2010

BRANDNARBEN RENAN 1994
BRANDNARBEN RENAN 1994
www.sozialart.jimdo.de
www.sozialart.jimdo.de

.............WWW.ANTIFROST.JIMDO.COM.............

was ich suche

.....was ich öffentlich frei gebe

antifrostbern eingeben und du weisst bescheid.

WWW.ARTANTIFROST.JIMDO.COM
WWW.ARTANTIFROST.JIMDO.COM
Trochsler Fritz ... nach dem Brand lebte ich im Hotel und dies war des Hotel Alpenblicks Leintuch und ich malte dies Bild 3 tage nach dem Brand. Arbeitete ein Jahr in dem Hotel Alpenblick und habe mit dem Beitzer mich soweit angefreundet, dass er mir Kultur vom feinsten erlaubte und mir sein Dachstock vermieten wollte, doch die Gemeinde erfuhr vom vorhaben und der Regierungsstadthalter Herr Sommer von Büren an der Aare meldete sich promt, verbot den dachstock zu vermieten, es herrsche Akute Brandgefahr. Darauf reiste der Beitzer kurzerhand mit seiner Freundin nach Thailand wo er 3 Tage später verstarb. Das Hotel wurde versiegelt und ich musste 4 Monate streiten, ich hatte ja noch Kunst und Material im versiegelten Hotel.

Impressum WAS N DAS?

NUN JA, ICH GEHE MAL DAVON AUS, IM- IST FÜR DRIN  PRESSUM IST FÜR PRESSEN. ACHSO... ES SOLL SICH JEDER MENSCH WOHL FÜHLEN, ICH ARBEITE HART AN MEINEM WOHLBEFINDEN, BIS HEUTE JEDEN TAG, KNALLHART UND ÜBERZOGEN. EIN MEISTER MEINER SELBST UND WENN ICH WILL BLEIB ICH LIEGEN .DOCH TREIBT ES MICH ALLE TAGE RAUS UNTER DIE MENSCHEN. ICH SUCHE STEHTS AUSSTELLUNGSMÖGLICHKEITEN UND INTRESSANTE BEGEGNUNGEN.

Hier surfe ich

................WWW.TANNENTALART.JIMDO.COM.......